Erdgas

Erdgas RomaDominierend gleich am Stadteingang „The Big Rig“. Ein Informations- und Touristikzentrum. Hier wird die einzigartige Geschichte der ersten Entdeckung von Petroleum in Down under erzählt. Die Sache begann mit einem Zufall. Vor über 100 Jahren suchte ein Bohrtrupp auf dem Hospital Hill nach Wasser. Plötzlich geschah etwas Unerwartetes. Mit einem Knall zischte am 16. Oktober 1900 ein Gemisch von Schlamm und Wasser von 1122 Meter Tiefe aus dem Bohrloch in die Luft. „Diese Zeug ist Gas“ rief einer der überraschten Bohrmänner. So entstand völlig zufällig Australiens Öl und Gasindustrie.

Im Ausstellungsgelände wird die Geschichte erzählt, kann man die Gerätschaften zur Förderung besichtigen und in der Dunkelheit an einer Nachtschau mit pyrotechnischer Präsentation teilnehmen. Vor dem Informationsgebäude steht eine Bronzestatue, die an die Bohrleute erinnert.

Bis zu dem Zeitpunkt der Entdeckung des Erdgases gab es hier seit 1850 nur eine dünne Besiedlung. Das änderte sich mit dem Fund. Der Hospital Hill Walk führt den Besucher zu den 12 wichtigsten historischen Plätzen. Auf übersichtlichen Tafeln wird der Ablauf der Geschichte beschrieben. Das artesische Wasser unter dem Hill, das bereits 1870 lokalisiert wurde und in den Wasserturm floss, wollte man an einer zweiten Stelle anbohren. Und die Entdeckung des Gases war ein eindeutiger Hinweis, dass hier Erdöl Lagerstätten sein müssen.

Bis 1906 ließ man das feuchte Gas in die Atmosphäre strömen. Ein Netzwerk von Leitungen zum Zwecke der Stadtbeleuchtung wurde gebaut. Als diese wegen Gasmangel (!) nach zwei Wochen nicht mehr funktionierte, sammelte man das Gas in Druckbehältern aus Holz. Die schlimme Explosion von 1907 zerstreute die Holzbohlen in der Gegend. So lösten 1908 Eisentanks, die mit Stahlseilen gesichert wurden, die Vorgänger ab. Das Öl wurde ab 1900 auch gefördert, nachdem ein internationaler Suchtrupp die Lagerstätten lokalisierte. Aber die Regierung war gegen private Gesellschaften. Als 1915 zusammen mit den Amerikanern neue Vorkommen gefunden wurden begann ein „unendlicher Streit“ zwischen der Roma Oil Cooperation und der Regierung von Queensland und den amerikanischen Investoren. Bis 1950 stritt man sich um das Petroleum. Das änderte sich erst, als Wissenschaftler dann feststellten, die Ressourcen von Naturgas sind effektiver und wertvoller als die Ölvorkommen. Und der Bau der Gaspipeline von Wallumbilla nach Brisbane und einer Nebenlinie nach Gladstonen 1969 bestätigte die Prognose.

Reisebericht über Queensland – Australien – Outback und Städte