Pinkin-jinn-ee

Outback Road - DarbyDalby ist eine ziemlich weitflächige Ortschaft. Wir sind über drei Kilometer durch das Zentrum der Baumwolle, des Getreides und des Viehbestandes gefahren. Bekannt ist die Stadt durch das jährlich im März stattfindende Baumwollfestival. Von hier aus starteten einst viele Siedler zu ihren neuen Farmen im Westen.

Und auch wir folgten dem Hwy nach Westen. Es wird flacher, aber bleibt noch grün. Die Straßenverläufe haben kaum noch Kurven, die Trucks sind schon bald über 50 Meter lang, kaum Verkehr. Dafür erfreuen uns die schönen lila Blumen rechts und links der Straße, wo das Wasser immer etwas länger bleibt. Trotz der weiteren Kohlehalden am Weg. Wir sind wieder im Outback. Western Downs nennen die Bewohner diese Gegend. Irgendwie scheint das Catchment (Wasserreservoir) hier, kurz vor Chinchilla, besser zu funktionieren.

Melonenschlacht in ChinchillaWie sind erstaunt über die städtische Orientierung dieser Stadt, über die Vegetation. Das hatten wir nicht erwartet. Chinchilla ist das Aborigines Word für Zypresse. Immerhin produziert Chinchilla 25 % der australischen Melonen. Und nennt sich folglich „Melonen- Hauptstadt von Australien“. Natürlich veranstaltet man auch jedes Jahr im Februar ein Melonen Festival, das über zwei Wochen geht. Und nach den Bildern so recht nach dem Geschmack der Australier ist. „Wir begrüßen die Besucher als freundliche vitale Stadt“ steht am Ortseingang auf einem Schild. Es ist diesen Australiern zu glauben.
Hier rastete Leichhardt im Oktober 1844 auf seinem Weg zum Gulf.

Der erste touristische Radfahrer begegnet uns auf dem Hwy. Müde erwidert er unsren Gruß. Es ist nicht leicht, bei dieser Hitze, bei der scheinbaren Unendlichkeit der geraden Straßen und dann noch allein, die persönlichen Grenzen auszuloten. Der rote Sand nimmt zu, obwohl die vielen Silos auf eine gute Getreideernte hinweisen.
41 Kilometer vor Roma sehen wir bei Wallumbilla viele Pferde und Rinder auf wirklich guten Weiden. Kein Vergleich mit den trockenen Weideflächen im Norden von WA. Im Ort steht das Theater Museum von Queenland.

PINKIN–JINN-EEVor Roma sahen wir am Wegesrand PINKIN–JINN-EE.
Einen zur Schildkröte gestalteten und bemalten Stein. Er soll, nach Auffassung der Ureinwohner, die Wanderungen der Schildkröten zu Wasser und zu Land symbolisieren.

Und da kommt auch schon Roma, die viel gepriesene Outbackstadt. 6,5 Tausend Menschen leben hier. Und zusätzlich weitere neuntausend Einwohner rund um die Stadt. Das erklärt natürlich das große Einkaufszentrum.

Reisebericht über Queensland – Australien – Outback und Städte