Bundaberg

Reise nach Bundaberg

Wieder eine Kurzetappe, dies Fahrt nach Bundaberg. Eigentlich sind es von Yeppoon bis dorthin nur läppische 337 Kilometer. Trotzdem brauchten wir für die Strecke einen halben Tag. Da ist zum einen die herrliche Küstenstrasse. Fließend erfolgte die Bebauung zwischen Yeppoon und Emu. Nur an den Ortseingangsschildern ist der Wechsel erkennbar. Der Scenic Highway geht bis zum Causeway Lake an der Küste lang, um nach der großen Brücke etwas durch das Hinterland bis Emu Park zu führen. Die Sauberkeit der Orte ist vielleicht auch darauf zurück zu führen, dass häufig „Litter Bags“, Abfallbehälter für getrennte Müllentsorgung, aufgestellt sind.

Natürlich sind wir in dem wirklich anmutigen Küstenort zum Emu Point gefahren. Dabei passierten wir auch den beliebtesten  Park an der Capricorn Küste, dem Bell Park. Nicht nur die vielfältigen Picknickplätze machen den Park so populär. Jeden dritten Sonntag im Monat findet dort ein großer Picknick Markttag statt. Dazu kommen noch weitere jährliche Höhepunkte, wie „Oktoberfest“ oder „Das Festival der Winde“.

Bundaberg - das singende SchiffAuf einer Anhöhe, die in die Keppel Bay hinein ragt, ist eine besondere Skulptur zu Ehren von Cook errichtet worden. „The Singing Ship“ (Das singende Schiff) ist eine in den Himmel ragende weiße künstlerische Schiffnachbildung. Das Besondere an diesem Schiff sind die durchlöcherten Pfeifen in der Takelage, durch die der Wind weht. So entstehen vielfältige Töne. Durch die unterschiedlichen Höhen der Löcher können angeblich musikartige Partien bis zu Liedern gehört werden. Interessant fand ich die Zeit- Kapsel aus dem Jahr 1970, die neben der Skulptur liegt und erst im Mai 2070 geöffnet werden darf.

Tipp: Am einfachsten findet man Unterkünfte Australien im Internet. Man sollte auf alle fälle die Preise vergleichen.

Weitere Projekte der Wiedamann-Media

Altmühl Fewo, Altmühltal, Fewo vermieten

Reisebericht über Queensland – Australien – Outback und Städte